INDUSTRIA WOHNEN

Weitere Informationen wie Journal, Geschäftsberichte oder unser Newsletter werden Ihnen im Pressebereich dieser Internetseite bereitgehalten.

 

INDUSTRIA WOHNEN erwirbt Projektentwicklung Living Circle in Düsseldorf

INDUSTRIA WOHNEN erwirbt Projektentwicklung Living Circle in Düsseldorf

INDUSTRIA WOHNEN hat die Projektentwicklung Living Circle aus Düsseldorf im Rahmen eines Forward Deal erworben. Auf dem Gelände des ehemaligen „Thyssen-Trade-Centers“ (TCC) an der Grafenberger Allee im Stadtteil Grafenberg entsteht zurzeit ein neues Stadtviertel mit etwa 340 Mietwohnungen, einer Kindertagesstätte sowie Geschäften zur Nahversorgung.

Baubeginn war im Januar 2015, die Fertigstellung erfolgt im kommenden Jahr. INDUSTRIA WOHNEN hat die Projektentwicklung für das Portfolio des Fonds Wohnen Deutschland II erworben. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 100 Millionen Euro.

Living Circle wird von einem Joint Venture aus Bauwert Investment Group und Catella Group entwickelt. Das Konsortium hat das Projekt im Rahmen eines Forward Deals an INDUSTRIA WOHNEN veräußert.

„Die Transaktion bietet für alle Beteiligten große Vorteile“, erläutert Klaus Niewöhner-Pape, Geschäftsführer von INDUSTRIA WOHNEN. Wir sichern uns frühzeitig ein attraktives Objekt an einem sehr interessanten Standort, für die Projektpartner ist die frühzeitige Einbindung der Anleger hilfreich bei der Ausgestaltung der Planungsdetails und gemeinsam wird die langfristige Investitionsstrategie definiert.“ Vor diesem Hintergrund wird Catella die Vermietung des Wohnviertels weiter betreuen und zeigt sich verantwortlich für die Projektkontinuität.

Für INDUSTRIA WOHNEN könne Living Circle Vorbild für weitere Transaktionen dieser Art sein. „Wir stehen als Finanzierungspartner für Projektentwickler im Rahmen von weiteren Forward Deals bereit“, betont Niewöhner-Pape. Angesichts des hohen Preisniveaus bei Bestandsimmobilien legt INDUSTRIA WOHNEN den Fokus beim Ankauf zukünftig verstärkt auf Neubauten.

Living Circle ist ein Beispiel für die Umnutzung eines Bürostandortes in dringend benötigten Wohnraum. Durch den Umbau der Bürogebäude werden über 30.000 Quadratmeter neue Wohnfläche entstehen, die im mittleren Preissegment vermietet werden. Für etwa ein Fünftel der Wohnungen besteht eine freiwillige Mietpreisdeckelung von 8,50 Euro pro Quadratmeter.

Data protection notice regarding cookies

This website uses cookies for web analysis with Google Analytics and Bing Ads. By clicking on "OK" you agree to the storage of cookies.