INDUSTRIA WOHNEN

Weitere Informationen wie Journal, Geschäftsberichte oder unser Newsletter werden Ihnen im Pressebereich dieser Internetseite bereitgehalten.

 

Sicher investieren und Steuern sparen mit IMMO+Steuern

Sicher investieren und Steuern sparen mit IMMO+Steuern

Die Immobilie gilt nach wie vor als attraktive Geldanlage. Die Investition in eine Immobilie ist dabei nicht nur unter Rendite-Aspekten, sondern auch im Hinblick auf steuerliche Vorteile interessant. Noch haben Sie im laufenden Jahr Zeit, steueroptimierende Maßnahmen zu ergreifen. Daher präsentieren wir Ihnen heute das nächste Produkt aus unserer Linie IMMO+: IMMO+Steuern!

Wir bieten Ihnen Immobilien in wirtschaftsstarken Ballungsräumen

- mit 100% Kaufpreisfinanzierung
- mit 10 Jahren Mietausfallgarantie
- in guten, werthaltigen Lagen

Ihre Vorteile:

• attraktive Mietrendite
• günstiger Fremdkapitalzins
• einmaliger Steuereffekt aus Wohnungsmodernisierung
• Servicepaket möglich
• langfristig sichere Kapitalanlage

Das Service-Paket der INDUSTRIA bietet Ihnen:

• Übernahme der Mietverwaltung
• Betreuung der Mieter
• Wahrnehmung der Eigentümerinteressen

• Neuvermietung bei Mieterauszug
• Betreuung bei Schönheitsreparaturen
• Beratung bei Wohnungsmodernisierung

• Jährliche Abrechnung der Kosten und Erträge
• Inkl. Nebenkostenabrechnung gegenüber Mieter

• Unterstützung beim Wiederverkauf

• Mietausfallgarantie auf Wunsch

Die steuerlichen Auswirkungen beim Kauf einer Bestandsimmobilie auf einen Blick:

Veräußerungsgewinne
Liegen zwischen Kauf und Verkauf einer vermieteten Eigentumswohnung mehr
als 10 Jahre, ist der Veräußerungsgewinn steuerfrei.

Werbungskosten
Für vermietete Wohnungen können Werbungskosten geltend gemacht werden.
Dies sind z.B. alle Finanzierungskosten (Zinsen voll abzugsfähig, Damnum bis 5%)
und Kosten, die in unmittelbaren Zusammenhang mit der Finanzierung stehen
(Fahrtkosten, Gebühren, Fotokopien, etc.)

Abschreibung
Die lineare Abschreibung beginnt im Jahr der Anschaffung und beträgt 2%
p.a. der Anschaffungs-/ Herstellungskosten des Gebäudes ohne Grund und Boden.

Erhaltungsaufwand
Wenn an einem Gebäude etwas Vorhandenes instand gehalten, instand gesetzt
oder modernisiert wird, kann dies wie folgt geltend gemacht werden:
- bis 15% der Gebäudekosten in Jahren 1-3
- voll absetzbar ab Jahr 4

Data protection notice regarding cookies

This website uses cookies for web analysis with Google Analytics and Bing Ads. By clicking on "OK" you agree to the storage of cookies.